Lichterfest in der Coronaversion


Coronabedingt konnten wir dieses Jahr keinen Laternenumzug mit allen Kindern, Eltern, Großeltern und Freunden anbieten. Trotzdem sollten unsere Kinder nicht auf dieses besondere Ereignis verzichten müssen.

Und so feierten Kinder und Erzieherinnen in einem neuen Format in ihren Gruppen. Bereits in den Wochen zuvor entstanden kunstvolle Laternen. Die Kinder malten, bastelten und druckten und so war jede Laterne ein Unikat.

Schon beim Frühstück gab es in den Gruppen durch die vielen Lichter eine heimelige Atmosphäre. Später gab es in der Turnhalle eine Kinovorstellung, wo die Geschichte von St. Martin in Form eines kurzen Animationsfilmes mit musikalischer Begleitung gezeigt wurde.

Anschließend konnte in den einzelnen Gruppen gesungen und das Martinsspiel selbst nochmal als Rollenspiel wiederholt und vertieft werden. Um den Gedanken des Teilens hautnah erleben zu erleben und eine liebgewonnene Tradition nicht zu vergessen, teilten wir leckeres Laugenkonfekt. Ein kleiner Laternenumzug durch unseren abgedunkelten Kindergarten läutete das Ende der Feier ein. Dabei strahlten die Kinder und Laternen um die Wette.